· 

Olympisch auf schwedisch!

Der heutige Tag startete wie jeden Morgen mit dem Wecken, während manche noch sehr verschlafen waren, trauten sich einige mutige Teilis noch vor dem Frühstück in den noch sehr kalten See. Nach der morgendlichen Andacht wurden dann die weißen T-Shirts bemalt und gebatikt. Währenddessen konnte das Kubbtunier vorangetrieben werden. Es herrschte Hochbetrieb auf dem Court und viele Unterstützer versammelten sich zum anfeuern.

Nachdem der Stehkeks vernascht wurde, stand die Schwedische Olympiade an. Es waren fast alle Sportarten vertreten, unter anderem Schwimmen, Laufen, Fußball, Volleyball, Rugby und viele mehr. Natürlich wurden diese Spiele auf schwedische Weise gespielt. Am Ende stand die Verfolgung im Biathlon an, wobei die Punkte die vorher gesammelt und als Zeitvorsprung genutzt wurden.

Abends wurde ausgiebig gesungen, beim Singstar konnte also jeder beweisen, wie gut die Stimme noch erhalten geblieben war nach dem Anfeuern am Nachmittag. Der Tag endete wie jeden Abend mit einem ruhigen und sinnlichen Abendausklang, der einzige Unterschied war, das die Nachtruhe etwas früher war als sonst, da morgen der Tagesausflug nach Skövde auf dem Programm steht und alle dafür so viel Energie wie möglich sammeln wollen.

 

Hej då aus Sjöhaga und Bis morgen!